zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Christine(R)

14.10.2020, 18:10
 

Seilschaft in Lahr zum Tag der deutschen Einheit (Gundermann)

„Liebe Genossen“, begann der Kulturbürgermeister Guido Schöneboom seine Rede zum 30. Jubiläum der deutschen Einheit am 3. Oktober in Lahr mit einem Zitat. Das lockerte die Sache schon mal gewaltig auf und ließ uns etwas schmunzeln, denn so einfach ist dieser Tag ja nun nicht: Es hat inzwischen fast jeder (Politiker) begriffen, dass mit der Wiedervereinigung etwas schiefgelaufen ist. Und so feiert man mit einem lachenden und einem weinenden Auge. (Als hätte man das nicht damals schon wissen können, dass da was falsch läuft und es gleich richtig machen können, grummel…).
Wieso Lahr? Eine Stadt im südwestlichsten Zipfel von Baden-Württemberg? Was hat das mit unserem Verein und Gundermann zu tun? – Die Zusammenhänge sind verzwickt, angefangen hatte es über einen Kontakt zwischen unserem Verein und einer freundlichen Lahrer Bibliothekarin, die ein offenes Ohr für die CD „Gundis Lieder – Gundis Themen“ hatte. Kein Zufall, wie sich später herausstellte, sie und der Kulturbürgermeister von Lahr mögen Gundermann schon lange – und warben plötzlich um die Seilschaft für einen Gig zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit. Und der Lahrer Gemeinderat stimmte nach einer Kostprobe bei einem Bandauftritt zum 9. November 2019 dem Projekt zu.
Dann kam Corona, und aus einem großen Openair-Konzert zum Feiertag wurde ein kleines aber sehr feines Konzert mit limitierten Besucherzahlen im alten Schlachthof in Lahr. Unsere Vereinsvorsitzende Flora Pilz und Jörg Hauswald fuhren mit unserem Stand nach Lahr, der Tübinger Vereinsableger kam mit einer Stellwand zu Gundermann dazu, ebenso unser neues Vorstandsmitglied Carsten Lüdtge. Unsere Vorsitzenden wurden gleich zu Anfang namentlich begrüßt, es wurde positiv vermerkt, dass im Verein Ost und West zusammenarbeiten. Die Hauptrede zur Wiedervereinigung war deutlich nachdenklich. Die Seilschaft legte los – und spätestens jetzt war alles in Butter. Wie kann man den 3. Oktober besser feiern als mit Gundermanns Liedern? Auch zwei eigene Lieder der Seilschaft waren zu hören, stimmten auch ein wenig nachdenklich. Insgesamt eine sehr vitale und absolut gelungene Darbietung von den vertrauten Seilschaft-Musikern, es gab wohlverdient Standing ovations, die maximale Zahl an Zugaben, zuletzt sogar „Brunhilde“. Danke an die Musiker, dass sie die lange Fahrt auf sich genommen haben...
Draußen waren derweil die Lebensläufer und die Standspezialisten vom Gundi e.V. zugange, mit Infoblättern, Filmen, Fotos von Gundi und der Seilschaft 1994 in Tübingen usw., alles etwas kompliziert durch die Corona-Schutzmaßnahmen, Mundschutz, Abstand…
Seilschaft und Vereinsvorstand machten sich am nächsten Morgen schon früh wieder auf den Rückweg Richtung Berlin und Halle, einige mit Zwischenstopp bei wohlbekannten und beliebten (und auch geliebten!) Vereinsfreunden in Thüringen…

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
4998 Postings in 1044 Threads, 258 registrierte User, 86 User online (0 reg., 86 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum