zur Startseite gundi.de

Gundi-Forum

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
Pfeffi(R)

09.09.2020, 19:12
 

Gundermann-Revue in Dresden (Gundermann)

Das Staatsschauspiel Dresden (direkt am Zwinger) bringt unter der Regie von Tom Kühnel ein neues Gundermann-Stück auf die Bühne: "Gundermann: Alle oder keiner - eine Revue über Helden, Gras und Kohle". Premiere ist am 9. Oktober 2020, weitere Vorstellungen u.a. am 10., 15., 16., 24. und 25.10. Regisseur und Dramaturgin recherchierten dazu auch in der Gundermann-Sammlung der Kulturfabrik Hoyerswerda.

Infos: www.staatsschauspiel-dresden.de

Conny(R)

10.09.2020, 10:16

@ Pfeffi

Gundermann-Revue in Dresden

» Das Staatsschauspiel Dresden (direkt am Zwinger) bringt unter der Regie von
» Tom Kühnel ein neues Gundermann-Stück auf die Bühne: "Gundermann: Alle oder
» keiner - eine Revue über Helden, Gras und Kohle". Premiere ist am 9.
» Oktober 2020, weitere Vorstellungen u.a. am 10., 15., 16., 24. und 25.10.
» Regisseur und Dramaturgin recherchierten dazu auch in der
» Gundermann-Sammlung der Kulturfabrik Hoyerswerda.
»
» Infos: www.staatsschauspiel-dresden.de

nur zu eurer info. das staatsschauspiel dresden ist nicht das einzige theater,
dass sich im Moment mit Texten, liedern und dem leben von Gundermann beschäftigt.
während o.g. theater sich meines wissens sehr am spielfilm "gundermann" orientiert, gehen das theater schwerin und das theater magdeburg einen anderen weg.
ich war zur premiere vorrigen freitag in schwerin und war musikalisch und inhaltlich wirklich überrascht.
das programm heißt "männer, frauen und maschinen" und arbeitet mit drei verschiedenen Gundermanns als kunstfiguren. es gab meines wissens bisher nur positive kritiken. schaut es euch an.
das theater magdeburg hat morgen seine uhraufführung unter dem Titel " ich mache meinen frieden" ein abend für gundermann.
liebe grüße
conny

wmeyer(R)

12.09.2020, 11:38

@ Conny

Gundermann-Revue in Dresden

Liebe Conny,

vielen Dank für die Informationen. Wir haben versucht, sie möglichst übersichtlich in unsere Terminspalte einzuordnen.

Es ist ja sehr beeindruckend und beglückend, wie viele Menschen es sich zur Aufgabe gemacht haben, Gundi und seine Gedanken durch eigenes Tun in unserem Leben zu behalten.

Ich hoffe, ich finde die Zeit und Gelegenheit, diese neuen Theaterproduktionen ganz analog kennenzulernen.

Alle guten Wünsche
und herzliche Grüße
Wolfgang

---
Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.
(Hanlons Rasiermesser)

In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
(Robert Green Ingersoll)

wmeyer(R)

12.09.2020, 23:58

@ wmeyer

Drei neue Gundermann-Theaterstücke

Hallo,

wie ich zufällig entdeckte, gab es gestern im Deutschlandradio ein Gespräch mit zwei der Regisseure der neuen Gundermann-Theaterstücke:

"Was West-Regisseure am Bagger-Liedermacher interessiert"
Patrick Wengenroth (Schwerin) und Manuel Czerny (Magdeburg) im Gespräch mit Timo Grampes

Das Gespräch ist/war Teil folgender Sendung:

Fr, 11.09.2020, 14:05 - 15:00 Uhr, Deutschlandfunk Kultur
- Kompressor

Hier das ganze Gespräch zum Nachlesen/-hören bzw. Runterladen:

https://www.deutschlandfunkkultur.d...6.de.html?dram:article_id=483969

https://ondemand-mp3.dradio.de/file...r_drk_20200911_1414_da8c53db.mp3 (13 min, mp3-Datei)

Die Audioversion ist sogar noch etwas ausführlicher, da sie Musikbezüge enthält.

Einen schönen Sonntag wünscht
Wolfgang

---
Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.
(Hanlons Rasiermesser)

In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
(Robert Green Ingersoll)

Pfeffi(R)

10.10.2020, 23:16

@ wmeyer

Gundermann-Revue in Dresden

Gestern abend sah ich mir im Dresdener Staatsschauspiel die Premiere von "Gundermann - Alle oder keiner" an. Anfangs war es schon sehr ungewohnt, wenn gleich sechs Gundermänner (bzw. drei davon waren Frauen) in Fleischerhemd und Hosenträgern auf der Bühne erscheinen. Es entwickelte sich eine kurzweilige Revue mit Spielszenen wie z.B. Lanzelot und die Ritter der Tafelrunde als Parteiausschlussverfahren, rockigen und leisen Gundi-Liedern, Filmeinblendungen, Tanzszenen und einem ständig wechselnden Szenenbild zwischen Tagebaumotiven und quietschbunter kitschiger Werbung, die für die 1990er Jahre stehen sollte, in die die Stasi-Thematik einbezogen wurde. Besonders würdigen möchte ich die Leistungen der Schauspieler, deren Rollen nicht einfach waren.
Traurig stimmte mich der Saal mit nur wenigen Zuschauern, obwohl die Vorstellung ausverkauft war. Die Corona-Bestimmungen ließen nicht mehr Publikum zu. Man muss sich echt Sorgen machen um die Zukunft der Theaterlandschaft, sollte es mit der Pandemie so weitergehen. Übrigens: In der Dresdener Straßenbahn saß man dicht an dicht. Aber wahrscheinlich steckt man sich nur im Theater an...

Ines(R)

13.10.2020, 10:33

@ Pfeffi

Gundermann-Revue in Dresden

Theaterkritik vom mdr

Pfeffi(R)

13.10.2020, 17:15

@ Ines

Gundermann-Revue in Dresden

Das war mir völlig klar, dass die Meinungen zu diesem Stück weit auseinander gehen. Die Sächsische Zeitung zum Beispiel sah es anders. Gut, es hat ja jeder die Möglichkeit, sich selbst seine Meinung zu bilden, es wird ja noch öfter aufgeführt.

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Mix-Ansicht  Reihenfolge
4998 Postings in 1044 Threads, 258 registrierte User, 85 User online (0 reg., 85 Gäste)
Gundi-Forum | Kontakt
{RSS-FEED}powered by my little forum